Die 20 Besten Kindersitze (Aktualisiert) – Test & Empfehlungen

125

Besten Kindersitze

Die Verwendung von Kindersitzen für Babys und Kleinkinder hat sich stark verändert in den letzten Jahrzehnten. Vor den 1970er Jahren gab es nur die Sicherheitsgurte der Fahrzeuge, die verwendet wurden, um zu verhindern, dass Fahrgäste aus geworfen wird, aus den Autos, wenn ein Unfall passiert ist. Diese Art von Schutz-Tat wenig, um Verletzungen zu vermeiden, um das Auto selbst, aber oft genug, um zu verhindern, dass die Insassen fallen aus dem Auto, wenn Sie ausgeworfen wurde. Diese Arten von Sicherheits-Sitze waren oft unbequem für die Kinder und waren in vielen Fällen unbequem für die Eltern. Viele Eltern hatten sich flach auf den Boden, um bequem sitzen. Es wurde schnell ersichtlich, dass die Sicherheit dieser Art der Sitz sich nicht lohnen würde Zeit und Kosten in Kauf.

In den 1990er Jahren, mit der Einführung des ersten modernen baby-und Kleinkind Auto-Kindersitze, die uralte problem der Herausfallen aus dem Auto, sobald das Auto hielt für gas gelöst wurde. Moderne baby-und Kleinkind Auto-Kindersitze sind anders gebaut als die herkömmlichen Sicherheitsgurte. Traditionelle Sicherheitsgurte sind konstruiert mit Metall, das ist sehr schwer zu verformen im normalen Straßenverkehr. Moderne baby-und Kleinkind Auto-Kindersitze sind aus weicherem Kunststoff. Während der Kunststoff verformt sich ein wenig, in heißem Wetter, die Kunststoff-Materialien, die in diesen Plätzen machen Sie nahezu unverwüstlich, wenn es darum geht zu normalen Fahrbedingungen. Die meisten modernen baby-und Kleinkind-Auto-Sitze haben Sicherheitsgurte, befestigen Sie für das Fahrzeug seat und sind mit dem Auto durch die Schnallen. Viele moderne designs kommen sogar mit einer Leine, die an das Fahrzeug.

Kindersitze sind entworfen, um zu passen just über jedes baby und Kleinkind, die Fahrt in einem Auto. Der Sitz selbst sollte passen behaglich und sicher über den PKW-Sitz. Die Sitzerhöhung sollte passen rund um den Fahrzeugsitz, sodass es nicht nach unten hängen und behindern den Blick auf das baby oder Kleinkind. Wenn die booster oder booster-Sitz ist zu klein, dann kann es Probleme verursachen, als das Kind nicht bekommen volle Unterstützung von der Auto-und der booster kann nach vorne fällt und trifft das Kind direkt in das Gesicht oder den Kopf. Moderne designs Kindersitze haben auch Funktionen, die es ermöglichen, den Sitz drehen, so dass Sie die Richtung ändern kann, ohne das Auto zu fahren.

Besten Kindersitze

Ein Kindersitz ist ein Gerät, das speziell für junge Kinder zu schützen, Sie vor Unfällen oder Tod bei einem Autounfall. Kindersitze in verschiedenen Größen und Stile, die speziell auf die Passform der Größe und dem Gewicht des Kindes. Sie sind in der Regel gepolstert, um das Risiko von Verletzungen auf ein Kind fallen oder den Boden fällt. Die Sitze sollten in der Lage sein, um die Unterstützung des Kindes Kopf und Hals im Falle eines Unfalls. Das Gerät sollte auch in der Lage sein, passend bequem in das Fahrzeug, wie auf der Rückbank. Es muss genug Raum, um das Kind zu sitzen und werden sicher verwahrt durch den Sicherheitsgurt.

Es gibt viele verschiedene Arten von Kindersitzen, die auf dem Markt verfügbar sind heute. Einige der häufigsten sind: nach hinten gerichtete Kindersitze, nach vorn gerichtete Kindersitze, Sitzerhöhungen, seitwärts gerichteten Kindersitze und seitlich angeschnallt Kindersitzen. Jede Art von Kindersitz hat Ihre eigenen vor-und Nachteile, aber Sie alle spielen eine sehr wichtige Rolle, wenn es um den Schutz der Gesundheit und Wohlbefinden eines Kindes. Nach vorn gerichtete Kindersitze sind ideal, wenn Sie Häufig Reisen und Sie Ihr Kind Häufig Schaukeln Sie, während im Auto sitzen. Reboard Kindersitze auf der anderen Seite, sind gut für diejenigen, die fahren allein im Auto. booster Sitze sind auch von Vorteil, wenn Ihr Kind Häufig Fahrten auf dem Rücksitz, weil sein oder Ihr Gewicht oder die Größe.

Autositze sind eine Notwendigkeit, die ein Elternteil speziell für kleine Kinder kaufen muss. Dies bedeutet nicht, dass Sie nicht das billigste auf dem Markt kaufen können, sondern dass Sie auch das zuverlässigste und langlebigste suchen müssen. Stellen Sie vor dem Kauf des Sitzes sicher, dass Sie zuerst einige Nachforschungen anstellen, um sicherzustellen, dass Sie nicht mehr Geld für den Sitz ausgeben als nötig. Wählen Sie den Sitz, der für Ihr Kind sicher und langlebig genug ist, um dem Verschleiß standzuhalten, den es bei seiner Verwendung erleidet.

Ein Kleinkind Sicherheitssitz für Ihr Kind, manchmal wie ein baby Kindersitz oder Babyschale in einigen Fällen ist ein Sicherheitssitz entwickelt, um zu schützen kleine Kinder vor Verletzungen oder sogar zum Tod bei einem Autounfall. Während diese Sitze sind nicht für den Gebrauch in Autos, Sie sind entworfen mit vielen der gleichen Bedenken hinsichtlich der Sicherheit, im Sinn, als einen Sitz wäre für einen Erwachsenen Passagier. Sie können auch verwendet werden, im Auto, solange das Fahrzeug erfüllt die Bundes-Sicherheits-Normen, und Sie verfügen über alle Sicherheits-features, die ein Erwachsener Sitz sollte auch einen Gurt, ein Beckengurt und ein Lenkradschloss.

Es gibt verschiedene Arten von Kindersitzen. Einige sind Sitzerhöhungen, einige sind Cabrio-Sitze und andere sind spezialisierter. Es gibt sogar solche, die als Kindersitz eingebaut werden können. Alle von ihnen können mit einem Auto verwendet werden, aber der Kindersitz ist für die Verwendung in einem Auto mit zwei Sitzen ausgelegt, während die anderen Sitze ohne Änderungen in einem Auto verwendet werden können. Der Boostersitz ist in zwei Versionen erhältlich: Booster mit Vollabdeckung oder Cabrio. Diese Sitze bestehen normalerweise aus Kunststoff und haben einen Sicherheitsgurt und einen Gurt im Sitz, um das Kind sicher an Ort und Stelle zu halten.

Mit diesen Sitzen können Sie auch die Sicherheit Ihres Kindes im Fahrzeug überwachen. Der Sicherheitsgurt hält das Kind während der Fahrt sicher im Auto. Wenn Ihr Kind nicht kooperativ ist, signalisiert ein Sensor am Sitz dem Computer des Autos, dass Sie den Betrieb des Sitzes manuell steuern können. Das heißt, wenn Ihr Kind zu nahe an das Auto kommt, werden Sie aufgefordert, vorzufahren. Der Sensor des Sitzes informiert Sie auch darüber, ob sich das Kind noch im Auto befindet. Wenn er erkennt, dass sich Ihr Kind im Auto befindet, werden Sie gewarnt und können Ihr Kind aus dem Auto nehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here